Startseite Notierungen Kalender Forum
flag

MT5.com - Analytik und Handelssignale für Anfänger. Wie kann man am 25. September mit dem Währungspaar EUR/USD handeln? Der Plan, die Positionen am Freitag zu eröffnen und zu schließen.

parent
Analysen:::2020-09-25

Analytik und Handelssignale für Anfänger. Wie kann man am 25. September mit dem Währungspaar EUR/USD handeln? Der Plan, die Positionen am Freitag zu eröffnen und zu schließen.

H1-Chart des EUR/USD-Paares.

Das Währungspaar EUR/USD wurde während des Nachthandels am Freitag faktisch in eine Pause versetzt. Gestern Abend kam es zu einem leichten Anstieg der Paar-Notierungen. Dieser Anstieg reichte aus, damit der Preis über dem vorherigen Abwärtskanal gehalten werden konnte. Somit ist der Abwärtskanal nicht mehr relevant, und der Trend hat sich formell zu einem Aufwärtstrend verändert. Allerdings gab es während des Nachthandels keinen Anstieg der Euro-Währung. Der bisherige Abwärtskanal war so schmal, dass praktisch bei beliebiger Korrektur das Währungspaar ihn verließ. Anstatt des alten Kanals (jetzt punktiert) wurde ein neuer Abwärtskanal gebildet, der breiter ist und mehr Möglichkeiten bietet. Es gibt aber auch Probleme damit. Erstens basiert er auf nur drei Stützpunkten, von denen der letzte erst gestern erhalten wurde. Das heißt, es kann sein, dass es nicht wirklich ein Stützpunkt ist, in diesem Fall kann der gesamte Kanal wiederholt geändert werden. In Abwesenheit des Besseren glauben wir jedoch, dass der Kanal richtig aufgebaut ist. Sollte dies der Fall sein, handelt das Paar weiterhin im unteren Bereich, bzw. es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Aufwärtskorrektur im oberen Bereich des Kanals. Wir würden Anfängern nicht empfehlen, die Korrekturbewegungen des Paares für den Handel zu nutzen. Daher sind wir nicht an der heutigen Aufwärtsbewegung interessiert (falls sie stattfindet).

Der fundamentale Hintergrund am Freitag kann extrem schwach sein. Erstens haben die Trader in dieser Woche mehrere Reden von Jerome Powell und Stephen Mnuchin fröhlich ignoriert. Natürlich haben weder die Chefs der Fed noch des MoF den Märkten etwas grundlegend Neues und Wichtiges gesagt, aber trotzdem. Am letzten Handelstag der Woche ist lediglich die Veröffentlichung des Berichts über die Auftragseingänge für langlebige Güter in den USA geplant (der Indikator weist gleich vier Varianten auf).Wir glauben, dass dieser Bericht keinen Einfluss auf die Bewegung der Währungspaare heute haben wird. Prognosen bezüglich die Veränderungen der Indikatoren im Vergleich zur Vorperiode sind sehr schwach. Maximale Änderung +1,5%. Wenn sich die Prognosen also bestätigen, haben die Trader einfach nichts, worauf sie reagieren können. Anders ist es, wenn der Bericht viel schwächer ist als die ohnehin schon schwachen Prognosen. Dann könnte der Dollar Druck ausüben, was zu der Aufwärtskorrektur beitragen wird (Wachstum des Paares = Dollar Rückgang). Generell empfehlen wir , diesem Bericht Aufmerksamkeit zu schenken. Daneben sind für heute keine weiteren Publikationen geplant.

Am 25. September sind die folgenden Optionen möglich:

1) Zum gegenwärtigen Zeitpunkt wird Anfängern immer noch nicht empfohlen, die Kaufspositionen mit dem Währungspaar zu eröffnen. Nach dem neuen Abwärtskanal ist der Abwärtstrend weiterhin in Kraft. Dementsprechend wird jede Aufwärtsbewegung als Korrektur bezeichnet, bis das Paar den Abwärtskanal durch seine obere Grenze verlässt. Im Rahmen der Aufwärtskorrektur könnte das Wachstum heute mit den Zielen von 1.1694 und 1.1721 beginnen.

2) Die Verkaufspositionen sehen zu diesem Zeitpunkt trotz der hohen Wahrscheinlichkeit einer Korrektur immer noch vernünftiger aus und der Preis ist im unteren Bereich des Abwärtskanals. Selbst der MACD-Indikator hat sich wie erwartet auf Null entladen und ist nun bereit, Verkaufssignale zu generieren. Eines dieser Signale kann in der nächsten Stunde gebildet werden, es erlaubt, das Paar mit den Zielen bei Unterstützungsniveaus von 1,1633 und 1,1599 zu verkaufen. Wir warnen Trader jedoch erneut davor, dass heute mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Aufwärtskorrektur zu erwarten ist, und der Bericht über die Auftragseingänge für langlebige Güter in den USA am Nachmittag könnte unter Erwartungen sein und einen Anstieg des Paares EUR/USD provozieren.

Was auf dem Chart steht:

Unterstützungs- und Wiederstandsniveaus sind Preisniveaus, die bei der Eröffnung eines Kaufs oder Verkaufs angestrebt werden. Sie können Take-Profit in deren Nähe platzieren.

Rote Linien sind Kanäle oder Trendlinien, die den aktuellen Trend anzeigen und zeigen, in welche Richtung es vorzuziehen ist, jetzt zu handeln.

Pfeile nach oben/unten - zeigen an, welche Handelshindernisse nach oben oder unten erreicht oder überwunden werden sollen, um in die Long-oder Short-Positionen zu gehen.

MACD-Indikator (10,20,3) - Histogramm und Signallinie, deren Überschreiten ein Signal für den Markteintritt ist. Es wird empfohlen, sie in Kombination mit Trendkonstruktionen (Kanäle, Trendlinien) zu verwenden.


Wichtige Reden und Berichte (immer im Wirtschaftskalender enthalten) können die Bewegung eines Währungspaares stark beeinflussen. Daher wird empfohlen, während ihrer Veröffentlichung so vorsichtig wie möglich zu handeln oder den Markt zu verlassen, um eine scharfe Umkehrung des Kurses gegenüber der vorherigen Bewegung zu vermeiden.

Die Anfänger, die auf dem Forex-Markt handeln, sollten daran denken, dass nicht jeder Handel profitabel sein kann. Die Entwicklung einer klaren Strategie und das Money Management sind der Schlüssel zum Erfolg im Handel über einen langen Zeitraum.



Paolo Greco
Analyst InstaForex
Artikel teilen:
parent
loader...
all-was_read__icon
Sie haben zur Zeit die besten Veröffentlichungen gesehen.
Wir suchen schon etwas Interessantes für Sie...
all-was_read__star
Kürzlich veröffentlicht:
loader...
Neuere Veröffentlichungen...